Schreinerei Bellut GmbH

Schwarzworz

Schwarzworz

Die Band „SchwarzWorz“ war schon häufiger bei der Überwälder Traumnacht zu Gast – zuletzt 2016 in Abtsteinach. Sie selbst beschreiben sich wie folgt: „Mer singe wie uns de Schnawwel gewochse iss !
Des haast mer spele Fels-Musik ( wörtliche Üwwersetzung ) un singe, wie uns de Schnabbel gewachse is.
Alte Klassiker wern von uns ins hessische üwersetzt ,des ihr se aach kapiert.
Mir schreibe awwer aach unser eischene Lieder ,üwers Lebe un die Sache die am so bassieren.
Mir , des sin de Otto an de Drummel , de Robby am Bass un de Hansel an de Gidarr,
un rumplärrn du mer all. Ewe iss aach de Rolf immer un de Kai alsemol mit debei, des will ich net verschweische !!“

„Übrigens , SchwarzWorz haase mer , weil mer uns nach einer bodenständische, hier beheimatete Pflanze nenne wollte. Des is de Sparschel. Da Blaumänner (Bluesman) awwer arme Leit warn un sinn !! un Sparschel ganz schee deier sinn , hawe mer uns fer SchwarzWorz entschiede ,dem Sparschel vom arme Mann.

Mit anderen teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Sorgt hier für Ihre Unterhaltung

Heckenmühle

Die idyllisch gelegene Heckenmühle bei Aschbach wurde 1654 erstmals genannt. 2006 wurde das Anwesen von der Familie Schumacher übernommen und

Weiterlesen »